Aus der Forschungsstelle

Neue Veranstaltungsreihe: Lebensrealitäten von Rom*nja

Im Oktober und November findet an der Goethe-Universität die dreiteilige Veranstaltungsreihe „Perspektiven auf Lebensrealitäten von Rom*nja in Frankfurt – Antiziganistische Vorurteilsstrukturen von der NS-Zeit bis heute“ statt, organisiert von einer Gruppe Studierender, die aus dem Seminar „Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus seit 1945 – Kontinuitäten und Diskontinuitäten“ im SoSe 2018 von Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Ringvorlesung im WiSe 2018/19

Im Wintersemester 2018/19 veranstaltet die Forschungsstelle NS-Pädagogik an der Goethe-Universität die Ringvorlesung Erziehungswissenschaftliche und pädagogische Auseinandersetzung mit Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus in der postnationalsozialistischen Gesellschaft Die Vorträge von Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen finden von Oktober bis Februar immer montags ab 18 Uhr (HZ 6) statt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Studierende haben Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Neuerscheinung: Forschungsbericht zu „Beltz in der NS-Zeit“

Der Bericht zum Forschungsprojekt „Beltz in der NS-Zeit“ ist erschienen. Infos zu dem Projekt hier. Benjamin Ortmeyer (Hrsg.) | Forschungsstelle NS-Pädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main: NS-ideologische Publikationen des Beltz-Verlags 1933–1944 unter Mitarbeit von Thomas Brandt, Luise Hartzsch, Z. Ece Kaya, Saskia Müller, Fedor Renje, Jonas Riepenhausen und Susanne Weiterlesen…