Aus der Forschungsstelle

Neuerscheinung: NS-Ideologie in der NSLB-Zeitschrift »Die deutsche Sonderschule«

Soeben ist das Buch „NS-Ideologie in der NSLB-Zeitschrift »Die deutsche Sonderschule« 1934–1944. Eine dokumentarische Analyse“ von Marietheres Triebe erschienen. Es stellt damit den I. Teil der Reihe „Die schulspezifische ideologische Ausrichtung der Lehrkräfte in der NS-Zeit“ dar.   Die Zeitschrift »Die deutsche Sonderschule« wurde als schulspezifisches Organ der Reichsfachschaft Sonderschulen Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Neuerscheinung: »Kolonialpädagogische Schriften in der NS-Zeit«

Dr. Ece Kayas Dissertation ist erschienen: Kolonialpädagogische Schriften in der NS-Zeit »Eine spezifisch deutsche Theorie der Kolonisation«: Zur Geschichte des Kolonialrassismus in der deutschen Erziehungswissenschaft Beltz: Weinheim und Basel 2017. Details beim Verlag Inhaltsverzeichnis Leseprobe beim Verlag Die Studie analysiert kolonialpädagogische Schriften in der NS-Zeit. Anhand der Propaganda für eine Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

2. Auflage „Ideologische Ausrichtung“ erschienen

Das Buch „Die ideologische Ausrichtung der Lehrkräfte 1933–1945. Herrenmenschentum, Rassismus und Judenfeindschaft des Nationalsozialistischen Lehrerbundes. Eine dokumentarische Analyse des Zentralorgans des NSLB“ von Saskia Müller und Benjamin Ortmeyer erscheint erfreulicherweise schon nach relativ kurzer Zeit in der zweiten Auflage. Sie wurde erweitert durch ein Vorwort und ein Nachwort zur aktuellen Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Vierter Band erschienen: NS-Ideologie im Wissenschaftsjargon Teil IV, zu „Die Erziehung“

Teil IV: Rassismus und Judenfeindschaft in der Zeitschrift »Die Erziehung« 1933–1942 (Eduard Spranger) 322 Seiten, Frankfurt am Main 2016, 24,80 Euro, ISBN 978-3-943059-21-2 Die Zeitschrift »Die Erziehung« ist auf das Engste mit dem Namen ihres Herausgebers Eduard Spranger verbunden. Der vorliegende Forschungsbericht analysiert den Inhalt dieser Zeitschrift vor allem in Hinblick Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Buchvorstellung: Die ideologische Ausrichtung der Lehrkräfte 1933–1945

Saskia Müller und Prof. Dr. Benjamin Ortmeyer stellen ihr neuerschienenes Buch „Die ideologische Ausrichtung der Lehrkräfte 1933–1945. Herrenmenschentum, Rassismus und Judenfeindschaft des Nationalsozialistischen Lehrerbundes“. Im Nationalsozialistischen Lehrerbund (NSLB) waren 97 Prozent der Pädagoginnen und Pädagogen organisiert. Ein Drittel davon waren NSDAP-Mitglieder. Dennoch hält sich die Verharmlosung des NSLB auch in Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Neuerscheinungen

Saskia Müller und Benjamin Ortmeyer: Die ideologische Ausrichtung der Lehrkräfte 1933–1945 Herrenmenschentum, Rassismus und Judenfeindschaft des Nationalsozialistischen Lehrerbundes. Eine dokumentarische Analyse des Zentralorgans des NSLB. Beltz Juventa-Verlag: Weinheim und Basel 2016. 206 S., 19,95 €. »Der Nationalsozialistische Lehrerbund hatte 97 % der Pädagoginnen und Pädagogen organisiert. Ein Drittel davon waren Weiterlesen…

Vorträge

Buchvorstellung: Berichte gegen Vergessen und Verdrängen

Veranstaltung zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz und anlässlich der Neuauflage des Buches „Berichte gegen Vergessen und Verdrängen von 100 überlebenden jüdischen Schülerinnen und Schülern über die NS-Zeit in Frankfurt am Main: »Der Weg zur Schule war eine tägliche Qual«“. Nach Grußworten des Präsidiums und des Allgemeinen Studierendenausschusses der Goethe-Universität Weiterlesen…