Pressebericht

FR zur Vortragsreihe

Anlässlich des Beginns der Ringvorlesung „Erziehungswissenschaftliche und pädagogische Auseinandersetzung mit Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus in der postnationalsozialistischen Gesellschaft“ schreibt Franziska Schubert in der Frankfurter Rundschau vom 21.10.18: Zum Artikel

Aus der Forschungsstelle

Neue Veranstaltungsreihe: Lebensrealitäten von Rom*nja

Im Oktober und November findet an der Goethe-Universität die dreiteilige Veranstaltungsreihe „Perspektiven auf Lebensrealitäten von Rom*nja in Frankfurt – Antiziganistische Vorurteilsstrukturen von der NS-Zeit bis heute“ statt, organisiert von einer Gruppe Studierender, die aus dem Seminar „Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus seit 1945 – Kontinuitäten und Diskontinuitäten“ im SoSe 2018 von Weiterlesen…

Pressebericht

FR: Vorstellung des Forschungsberichts „Beltz im NS“

In der Frankfurter Rundschau vom 8.10.18 stellt Franziska Schubert den erschienenen Forschungsbericht „NS-ideologische Publikationen des Beltz-Verlags 1933–1944“ vor: zum Artikel Ruth Herberg und Hanning Voigts berichten über die Veranstaltung am 11. Oktober von der FR, der Forschungsstelle NS-Pädagogik und dem Beltz-Verlag auf der Frankfurter Buchmesse: zum Artikel Ein Mitschnitt der Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Ringvorlesung im WiSe 2018/19

Im Wintersemester 2018/19 veranstaltet die Forschungsstelle NS-Pädagogik an der Goethe-Universität die Ringvorlesung Erziehungswissenschaftliche und pädagogische Auseinandersetzung mit Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus in der postnationalsozialistischen Gesellschaft Die Vorträge von Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen finden von Oktober bis Februar immer montags ab 18 Uhr (HZ 6) statt. Die Veranstaltung ist öffentlich. Studierende haben Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Buchvorstellung auf der Buchmesse 2018

In einer Veranstaltung der Frankfurter Rundschau auf der Buchmesse wurde – in Kooperation mit dem Beltz-Verlag – am 11. Oktober der gerade erschienene Forschungsbericht der Forschungsstelle NS-Pädagogik vorgestellt. Untersucht wurden die Publikationen des Beltz-Verlags in der NS-Zeit. 11. Oktober 2018, 11 Uhr, Frankfurter Buchmesse, Stand der Frankfurter Rundschau Mit Franziska Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Neuerscheinung: Forschungsbericht zu „Beltz in der NS-Zeit“

Der Bericht zum Forschungsprojekt „Beltz in der NS-Zeit“ ist erschienen. Infos zu dem Projekt hier. Benjamin Ortmeyer (Hrsg.) | Forschungsstelle NS-Pädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main: NS-ideologische Publikationen des Beltz-Verlags 1933–1944 unter Mitarbeit von Thomas Brandt, Luise Hartzsch, Z. Ece Kaya, Saskia Müller, Fedor Renje, Jonas Riepenhausen und Susanne Weiterlesen…

Vorträge

„Auschwitz ist kein Spezialthema“ – letzte Vorlesung von Benjamin Ortmeyer

Am 1. Februar fand die letzte Vorlesung vor dem Ruhestand statt: „Auschwitz ist kein Spezialthema“ Warum ist die Beschäftigung mit der „Erziehung hin zu Auschwitz“ und mit einer „Erziehung nach Auschwitz“ keinesfalls ein „Spezialthema“? Wie können durchaus ganz konkret die NS-Verbrechen, die NS-Ideologie, die NS-Pädagogik und der Umgang mit dem Weiterlesen…

Aus der Forschungsstelle

Neuerscheinungen: Ideologische Ausrichtung der Lehrkräfte – Die Zeitschriften zur »Volksschule« und »Höheren Schule«

Band II und III der Reihe „Die schulspezifische Ausrichtung der Lehrkräfte in der NS-Zeit“ sind erschienen. Sie drehen sich um die Zeitschriften des NS-Lehrerbundes für Lehrkräfte der Volksschulen und höheren Schulen. Details zu allen Bänden der Reihe beim Verlag Benjamin Ortmeyer: Band II: NS-Ideologie in der NSLB-Zeitschrift »Die Deutsche Volkssschule« Weiterlesen…